Gründungsversammlung #WeDo

26.11.2017 00:00

Gestern woars soweit: Im renommierten Puff ähh Laufhaus „Casa Styria“ houbn sich hunderte Steirer aus oullen steirischen Laundesteilen zsaumm gfundn, um medienwirksaum einen männlichen Kreuzzug gegen die aufmüpfign Amazonen von #MeToo zu starten. Diese Emaunzen houbn uns Männer jou schwer in Bedrängnis broucht. Kaum a Toug, an dem diese Furien net mit schwaren Geschützen auf uns lousgehn.

 

A der Peter Pilz is kummen. Ehrengost woar ouba der Harvey Weinstein. Den kennt´s eh, des is der, der oulle Weiber in Hollywood begrapscht hout und der diesen Aufstaund jo verursacht  hout. Daunn san nu die gounzn Grapscher von der Silvesternoucht in Köln a kummen, um sich mit uns Steirer solidarisch zu erklären.

 

Aungfaungen hot daunn die Versaummlung mit unserer neuen wirkli erhebenden Hymne aus der Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“:

 

„Wir locken ihn mit Weiberlist
In eine sichre Falle,
Und wenn er drin gefangen ist,
Verhöhnen wir ihn alle!
So eilen wir sogleich zu Rat
Und heute noch zur schlauen Tat!
Alter, nimm dich jetzt zusammen,
Wir ersinnen feinen Scherz,
ja, wir kühlen deine Flammen,
Wir kurieren dir das Herz!
List und Laune, heitre Schwänke
Locken dich zu uns heran.
Doch bedenke - tausend Ränke
Harren deiner, armer Mann!“

 

Jou, und daun woar der Harvey dran, der Harvey Weinstein mit seinem Festvortrag.

Titel: „Grapschen ohne Reue“

Mei, der Harvey hout wirkli schön gsprochen. Sou richtig woarm is mia ums Herz wordn. Er hout uns bestärkt, jou net die Flinte ins Korn zu werfn oder richtigerweise net die Finger von de Weiber zu loussn. Des hout unserem Selbstvertrauen wirkli guat taun, weil  die letztn Wouchn woarn schou recht zermürbend. Wous oulles die Damen uns do über die Medien houbn ausrichten loussn, dous woar nicht freindli. Beschimpft houbns uns, Skandal houbns geschrian. I houb mi schou richtig schlecht gfühlt. Oba da Harvey hout heit die richtigen Worte gfundn, uns wieder aufzurichtn.

 

Jou, und daunn  san mir zum nächstn Tagesordnungspunkt kummen: Der woar die Wouhl vom Obmann, seinem Stellvertreter, Kassier und Schriftführer saumt Stellvertreter.  Jou, Obmann ist der Peter Pilz wordn, einstimmig. Er hout anfouch die beste Gouschn. Mi houbns zum Stellvertreter vom Schriftführer gwöhlt.

 

Daunn houbn mir uns in Oarbeitskreise zsaumm gesetzt und an den Strategien für den Kaumpf gegen #MeToo tüftelt. Woar net leicht, dass dou wous Gscheites raus kummt.  Ouba da Peter Pilz hout schließlich die glorrreiche Idee ghoubt: Mir houln uns den Tal Silberstein! Der is der richtige Maunn für sou wous. Mir werdn diese Emaunzn mit Internetkampagnen fertig mouchn. Auf Facebook soull  er a vermeintliche Fanseite „Mir für #MeToo“ mouchn, auf der mir mit foulsche Geschichterl de Weiber diskreditieren und auf aner ounderen Facebookseitn „Die Woahrheit über Alyssa Milano – des is de Fuchtl, die oulle Weiber sou rebellisch gmoucht hout – poustn, dass die eigentlich a Nymphomanin is.

 

Jou, einen einprägsaumen Hashtag houbn mir uns a einfoulln loussn: #Wedo !

 

Jou und daunn is unsere Versaummlung wirkli entspaunnt ausgeklungen bei Schweinsbratl und Bier, einfühlsaum serviert von den Damen des Hauses.

—————

Zurück