2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord

18.01.2017 00:00

Bildquelle: EIKE

ORF.at, 18.01.2017: Das Jahr 2016 war das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen 1880

Es ist damit das dritte Jahr in Folge, das den globalen Temperaturrekord gebrochen hat. Die weltweite Durchschnittstemperatur habe etwa 1,1 Grad über der der vorindustriellen Zeit gelegen, teilte die Weltwetterorganisation WMO am heute in Genf mit.

Die Temperaturen lagen auch weit höher als die im Zeitraum 1900 bis 2000. Nach Angaben der US-Klimabehörde NOAA und der Raumfahrtbehörde NASA lagen die Durchschnittstemperaturen über Land- und Ozeanflächen um 0,94 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts.

In den kommenden Jahren könne es laut Klimaexperten weltweit aber auch insgesamt wieder ein wenig kühler werden. Die weltweite Erwärmung steige wie Treppenstufen, die unterschiedlich hoch sind und sogar auch mal ein Jahr nach unten gehen können, erklärte der Direktor des deutschen Instituts für Klimafolgenforschung in Potsdam, Hans Joachim Schellnhuber. „Auf Dauer aber geht es unerbittlich weiter Richtung Heißzeit.“

—————

Zurück